Ein Theaterstück als Geschenk

Das Otto-Hahn-Gymnasium feiert sein 100-jähriges Bestehen und lässt sich im Jubiläumsjahr nicht nur beschenken, sondern schenkt auch selbst. Die Theatergruppe „UNspielBAR“ trat mit einem kurzen Stück in zwei aufeinander folgenden Aufführungen in der Grundschule Marktredwitz auf: Ein Geschenk und ein Gruß an die Marktredwitzer Schülerinnen und Schüler, die zugleich auch zum Tag der Offenen Tür am 6. April ins Gymnasium eingeladen worden sind. Das gespielte Stück, eine moderne Rotkäppchenadaption, startet mit einem zeitgemäßen Szenario: In einem Büro wird über die Mehr dazu…

Dritter bei den Bayerischen Tischtennismeisterschaften

Auch in diesem Jahr war das Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz (OHG) bei der Nordbayerischen Meisterschaft im Tischtennis im Rahmen des Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ mit von der Partie. Nach bereits zwei gewonnenen Turnieren reiste die Auswahl des Gymnasiums dieses Mal nach Unterfranken – genauer gesagt nach Kitzingen. Neben dem Gastgeber vom Armin-Knab-Gymnasium (AKG) waren das Platen-Gymnasium Ansbach (PAG), das Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt i. d. OPf. (WGG) und eben das OHG mit je einer Auswahl von bis zu sieben Schülern vertreten. Gespielt wurde Mehr dazu…

Studientag „Wege nach dem Abitur“

Am Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz werden die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in ein Studium oder in das Arbeitsleben intensiv begleitet. Einen wichtigen Meilenstein stellt hierbei der Studientag mit dem Titel „Wege nach dem Abitur“ dar, der fest im schuleigenen Konzept zur Studien- und Berufsorientierung verankert ist und der am 27.02.2019 erneut für alle Schülerinnen und Schüler der Q11 stattgefunden hat. Anhand spannender Vorträge, die von Vertretern des jeweiligen Berufsfeldes gestaltet wurden, konnten sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Berufe Mehr dazu…

Neue Gesichter am OHG

Das Otto-Hahn-Gymnasium in Marktredwitz freut sich im gerade begonnenen zweiten Halbjahr über zwei neue Kolleginnen und einen Kollegen, motivierte Gesichter, die im Fichtelgebirge ihren Dienst angetreten haben. Christiane Settele stammt aus Regensburg und studierte dort neben Bildender Kunst auch Ästhetische Bildung und Philosophie. Ihre Hobbys Malerei und Bildhauerei hat sie zum Beruf gemacht. 2015 kaufte die Bayerische Staatsgemäldesammlung Pinakothek der Moderne ein Gemälde von Settele an. Die Studienreferendarin Daniela Saumweber unterrichtet Mathematik und Sport. Sie kommt aus Augsburg, wo sie Mehr dazu…

9. Klasse besuchen KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Am Montag, dem 18. 2. 2019 fand die Exkursion der 9. Jahrgangsstufe zum ehemaligen Konzentrationslager in Flossenbürg statt. Die einzelnen Klassen hatten zuvor in Gruppen verschiedene Themen zur Geschichte des Lagers und seiner Häftlinge erarbeitet, die sie dann vor Ort präsentieren sollten. Nach der Ankunft hatten die Schüler zunächst Zeit, sich für ihre Vorträge einen geeigneten Platz auf dem Gelände zu suchen. Nachdem jede Gruppe einen passenden Ort dafür gefunden hatte, wurden die Themen nach einer, von der Klasse selbst ausgesuchten, Reihenfolge vorgestellt. Mehr dazu…