Offene Ganztagsschule

Liebe Eltern,

an unserer Schule besteht seit mehreren Jahren eine offene Ganztagsschule. Diese bietet im Anschluss an den Vormittagsunterricht verlässliche Betreuungs- und Bildungsangebote
für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die von ihren Eltern hierfür angemeldet werden. Diese Angebote sind für die Eltern grundsätzlich kostenfrei. Es fallen lediglich Kosten für das Mittagessen an der Schule an. Eine Kostenübernahme für das Mittagessen ist im Rahmen des Bildungspakets für hilfebedürftige Kinder möglich. Während der Ferien findet keine Betreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule statt.

Betreuungszeiten: Montag bis Donnerstag, jeweils nach dem Mittagessen von 13.00 – 16.00 Uhr

Die Angebote umfassen grundsätzlich eine Mittagsverpflegung, eine Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedene Freizeit- oder Förderangebote. Wir haben die offene Ganztagsschule methodisch und didaktisch enger an den gymnasialen Schulbetrieb sowie an unser hausinternes Personal angebunden, um so die Nachmittagsbetreuung intensiver mit den schulischen Anforderungen und Bedürfnissen zu verzahnen.

Die Organisation der offenen Ganztagsschule erfolgt in der Verantwortung des Fördervereins des OHG. Nach wie vor stellt die offene Ganztagsschule ein freiwilliges schulisches Angebot dar. Wenn Sie sich für Ihr Kind aber für die offene Ganztagsschule entscheiden, besteht im Umfang der Anmeldung Anwesenheits- und Teilnahmepflicht. Die Anmeldung muss verbindlich für das ganze Schuljahr im Voraus erfolgen, damit eine verlässliche Betreuung ab Schuljahresbeginn gewährleistet werden kann.

Die Schülerinnen und Schüler müssen mindestens für zwei Nachmittage angemeldet werden; möglich sind auch drei oder maximal vier Nachmittage. Die Zahl der Betreuungswochentage, die voraussichtlich in Anspruch genommen werden, ist bei der Anmeldung anzugeben. An welchen Tagen und zu welchen Zeiten diese Stunden dann im Einzelnen gebucht werden, können Sie zu Beginn des Schuljahres entscheiden.